Nachrichtenticker
Downloads
Familiengemeinschaften
 
Impressum


 
 
 
Saturday, 30 July, 2016
(1) 2 »
Gesetze & Regelungen : Weg frei für neues Verfahren in Familiensachen
on 2008/9/23 9:33:59 (2050 reads)

BMJ:
(Pressemitteilung)

Das gerichtliche Verfahren in Familiensachen wird grundlegend reformiert. Heute hat das Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit (FamFG) den Bundesrat passiert. Auf Vorschlag von Bundesjustizministerin Brigitte Zypries hatte der Deutsche Bundestag das Gesetz im Juni 2008 beschlossen.

Das gerichtliche Verfahren in Familiensachen wird erstmals in einer einzigen Verfahrensordnung zusammengefasst und vollständig neu geregelt. Mit dem neuen Recht werden die Möglichkeiten verbessert, familiäre Auseinandersetzungen vor Gericht so fair und schonend wie möglich auszutragen.

Gerade in Kindschaftssachen - etwa bei Streitigkeiten über das Sorge- oder Umgangsrecht - werden Konflikte nicht selten im gerichtlichen Verfahren geklärt. Kinder sind häufig die Opfer familiärer Konfliktsituationen. Das Gesetz berücksichtigt in besonderem Maße die Belange der Kinder. Sie erhalten einen besseren Schutz und mehr Rechte im Verfahren.

Read More... | 7604 bytes more
Gesetze & Regelungen : Erleichterung familiengerichtlicher Maßnahmen: Gesetzliche Neuregelungen zum 1. August
on 2008/7/31 18:20:30 (1802 reads)

Bundesregierung.de:

Familiengerichte können jetzt früher eingreifen, wenn Kinder vernachlässigt oder misshandelt werden. Zudem tritt zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres der so genannte Ausbildungsbonus in Kraft. Außerdem erhöht sich der Zuschuss an Arbeitgeber, wenn sie eine betriebliche Einstiegsqualifizierung anbieten.

Read More... | 1672 bytes more
Gesetze & Regelungen : Fall Görgülü: "Nun wird alles wieder zerstört"
on 2006/12/19 6:48:08 (2036 reads)

Dnn-online.de:

Im jahrelangen Rechtsstreit um das Sorge- und Umgangsrecht mit seinem Sohn Christopher hat der Türke Kazim Görgülü aus Krostitz (Landkreis Delitzsch) einen schweren Rückschlag hinnehmen müssen. Das Oberlandesgericht (OLG) in Naumburg bestätigte die Entscheidung des Sorgerechtsentzugs für den siebenjährigen Sohn Christopher.

Read More... | 1376 bytes more
Gesetze & Regelungen : Europäischer Menschenrechtshof: Präsident ermahnt Deutschland
on 2006/12/9 10:00:00 (2153 reads)

Zeit.de:

Der Präsident des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte (EMRG), Luzius Wildhaber, hat Deutschland zur Umsetzung der Straßburger Urteile ermahnt. Deutschland solle sich "näher mit dem System der Menschenrechtskonvention befassen", sagte Wildhaber. Es gebe da offensichtlich "einige Wissenslücken", auch bei deutschen Richtern, betonte der 69 Jahre alte Schweizer, der den Straßburger Gerichtshof im Januar aus Altersgründen verlassen wird. Wildhaber verwies auf Artikel 46 der Europäischen Menschenrechtskonvention. Darin sei unmissverständlich festgelegt, dass die Unterzeichnerstaaten die endgültigen Urteile des Gerichtshofs "befolgen" müssen.

Read More... | 1696 bytes more
Gesetze & Regelungen : Volksbegehren „Für eine bessere Familienpolitik“ zulässig
on 2006/10/4 6:30:00 (1755 reads)

Regioweb.de:

Die Präsidentin des Thüringer Landtags, Prof. Dr. Dagmar Schipanski, hat das Volksbegehren „Für eine bessere Familienpolitik“ für zulässig erklärt. Schipanski: „Entsprechend den Vorgaben des Thüringer Gesetzes über das Verfahren bei Bürgerantrag, Volksbegehren und Volksentscheid (ThürBVVG) hatten wir den Antrag formell zu prüfen. Im Ergebnis dieser Prüfung sind wir zu dem Ergebnis gekommen, dass der Antrag zulässig ist. Hierüber habe ich heute die Vertrauensperson des Trägerkreises, die Landesregierung sowie die Abgeordneten des Thüringer Landtags informiert.“

Read More... | 1247 bytes more
(1) 2 »
 .....

   

Werbung
 
Herr Lischka (SPD/MdB) ist gefragt!

Frage: Ist eine elternrechts- orientierten Lösung zeitgemäß?
EGMR: Sorgerecht

Der Europäische Gerichtshof hat über das gemeinsame Sorgerecht für nicht eheliche Väter entschieden!
Rechtspolitik

Bundestag: Die Regierung will Sorgerecht reformieren!
 
Rechtliche Hinweis:
Bei der Benutzung zu diesen Bereichen und Webseiten werden die Nutzer auf die maßgeblichen Nutzungsbedingungen für diese Bereiche ausdrücklich hingewiesen.
Die Nutzer erkennt den Nutzungsbedingungen an.
Www.elterlicheSorge.de haftet nicht für die Inhalte der gelinkten Seiten bzw. Unterseiten. Alle Nachrichten dienen zur persönlichen Information.
Die Inhalte von www.elterlicheSorge.de sind für jedermann nach Maßgabe dieser Allgemeinen Nutzungsbedingungen NUR für private Zwecke frei zugänglich. Die Weiterverwendung und Reproduktion ist nicht gestattet. Jede Nutzung der Inhalte für gewerbliche Zwecke ist untersagt.