Nachrichtenticker
Downloads
Familiengemeinschaften
 
Impressum


 
 
 
Sunday, 16 December, 2018
Elterngeld : Rüttgers vs. Bundesregierung
on 2005/12/2 13:00:00 (1425 reads)

Reihnische Post: Autor: Gregor Mayntz und Eva Quadbeck „Rüttgers hatte das Vorhaben der großen Koalition, das geplante Elterngeld nur dann in voller Höhe zu zahlen, wenn auch der Vater mindestens zwei Monate Elternzeit nimmt, als „überhaupt nicht verfassungsmäßig konstruierbar“ bezeichnet. Heil nannte Rüttgers daraufhin einen „familienpolitischen Dinosaurier“.

Read More... | 949 bytes more
Elterngeld : Heil: Rüttgers versteht das Elterngeld nicht
on 2005/12/1 13:40:00 (1424 reads)

„Jürgen Rüttgers hat das Prinzip des im Koalitionsvertrag vereinbarten Elterngeldes nicht verstanden“, wundert sich SPD-Generalsekretär Hubertus Heil. Den familienpolitischen Lernprozess seiner Partei habe der Ministerpräsident verschlafen.

Read More... | 967 bytes more
Elterngeld : SPD, Elke Ferner: „Elterngeld soll keine Herdprämie sein“
on 2005/11/24 14:10:00 (1507 reads)

Die stellvertretende Parteivorsitzende Elke Ferner hat auf der DGB-Bundesfrauenkonferenz dafür plädiert, die im Koalitionsvertrag vereinbarten Ziele zur Verbesserung der Gleichstellung von Frauen und Männern im Erwerbsleben zügig umzusetzen. Dazu gehörten unter anderem Maßnahmen zur Steigerung der Frauenerwerbsquote, wie das Elterngeld und die Verbesserung der Ganztagsbetreuung für Kinder.

Read More... | 843 bytes more
 .....

   

Werbung
 
Herr Lischka (SPD/MdB) ist gefragt!

Frage: Ist eine elternrechts- orientierten Lösung zeitgemäß?
EGMR: Sorgerecht

Der Europäische Gerichtshof hat über das gemeinsame Sorgerecht für nicht eheliche Väter entschieden!
Rechtspolitik

Bundestag: Die Regierung will Sorgerecht reformieren!
 
Rechtliche Hinweis:
Bei der Benutzung zu diesen Bereichen und Webseiten werden die Nutzer auf die maßgeblichen Nutzungsbedingungen für diese Bereiche ausdrücklich hingewiesen.
Die Nutzer erkennt den Nutzungsbedingungen an.
Www.elterlicheSorge.de haftet nicht für die Inhalte der gelinkten Seiten bzw. Unterseiten. Alle Nachrichten dienen zur persönlichen Information.
Die Inhalte von www.elterlicheSorge.de sind für jedermann nach Maßgabe dieser Allgemeinen Nutzungsbedingungen NUR für private Zwecke frei zugänglich. Die Weiterverwendung und Reproduktion ist nicht gestattet. Jede Nutzung der Inhalte für gewerbliche Zwecke ist untersagt.