Nachrichtenticker
Downloads
Familiengemeinschaften
 
Impressum


 
 
 
Sunday, 20 January, 2019
« 1 ... 3 4 5 (6)
Unterhalt : Viele können Unterhalt nicht zahlen
on 2006/1/11 16:54:17 (1434 reads)

Uckermark Kurier - Templiner Zeitung: Von Claudia Marsal Uckermark. Jugendamtsleiterin Britta Gilgen schätzt ein: „dass die unterhaltspflichtigen Elternteile aufgrund der schwierigen Arbeitsmarktsituation und der damit oft verbundenen finanziell prekären Situation die Zahlungen nicht in voller Höhe beziehungsweise gar nicht mehr vornehmen können“.

Read More... | 903 bytes more
Unterhalt : Männer weniger verdienen als vorher, um Unterhalt zu sparen?
on 2005/12/31 17:20:00 (1601 reads)

- Berliner Zeitung, Eva Dorothée Schmid. Wenn der Ex-Mann plötzlich bettelarm ist. Um Unterhalt zu sparen, tricksen manche - was strafbar ist! Die Unterhaltsvorschusskasse des Landes musste im Jahr 2004 exakt 55,28 Millionen Euro auszahlen, weil Väter ihrer Unterhaltspflicht nicht nachkamen. "Das war der Rekordwert der letzten fünf Jahre", sagt Jens Stiller, Sprecher der Senatsverwaltung für Jugend.

Read More... | 1143 bytes more
Unterhalt : Unterhaltsvorschüsse für Kinder in fast 500.000 Fällen gezahlt
on 2005/12/24 13:40:00 (1278 reads)

Bundestag.de:

Zum Jahresende 2004 sind in 488.840 Fällen Unterhaltsvorschüsse für Kinder bis zum zwölften Lebensjahr aus öffentlichen Mitteln gezahlt worden. Dies geht aus der Antwort der Bundesregierung (16/279) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (16/101) hervor. Nach dem Unterhaltsvorschussgesetz steht Kindern allein stehender Elternteile bis zum zwölften Lebensjahr ein Anspruch auf Unterhaltsvorschussleistungen zu, der auf höchstens sechs Jahre beschränkt wird.

Read More... | 2023 bytes more
« 1 ... 3 4 5 (6)
 .....

   

Werbung
 
Herr Lischka (SPD/MdB) ist gefragt!

Frage: Ist eine elternrechts- orientierten Lösung zeitgemäß?
EGMR: Sorgerecht

Der Europäische Gerichtshof hat über das gemeinsame Sorgerecht für nicht eheliche Väter entschieden!
Rechtspolitik

Bundestag: Die Regierung will Sorgerecht reformieren!
 
Rechtliche Hinweis:
Bei der Benutzung zu diesen Bereichen und Webseiten werden die Nutzer auf die maßgeblichen Nutzungsbedingungen für diese Bereiche ausdrücklich hingewiesen.
Die Nutzer erkennt den Nutzungsbedingungen an.
Www.elterlicheSorge.de haftet nicht für die Inhalte der gelinkten Seiten bzw. Unterseiten. Alle Nachrichten dienen zur persönlichen Information.
Die Inhalte von www.elterlicheSorge.de sind für jedermann nach Maßgabe dieser Allgemeinen Nutzungsbedingungen NUR für private Zwecke frei zugänglich. Die Weiterverwendung und Reproduktion ist nicht gestattet. Jede Nutzung der Inhalte für gewerbliche Zwecke ist untersagt.