Nachrichtenticker
Downloads
Familiengemeinschaften
 
Impressum


 
 
 
Sunday, 20 January, 2019
« 1 2 3 4 5 (6) 7 »
Kinderschutz : CDU fordert Sofortprogramm zum Kinderschutz
on 2006/1/10 17:30:00 (1336 reads)

Berliner Morgenpost: Angesichts der vielen Fälle von Kindesmißhandlungen fordert die CDU ein Sofortprogramm zur Schaffung eines Netzwerkes "Kinderschutz und Prävention".

Read More... | 594 bytes more
Kinderschutz : Schutz von Kindern in Berlin
on 2006/1/10 8:20:00 (1215 reads)

Der Tagesspiegel: „Wir brauchen mehr Hausbesuche“! Ulrich Fegeler, Sprecher der Berliner Kinderärzte, über Verwahrlosung und Pflichtuntersuchungen.

Read More... | 820 bytes more
Kinderschutz : Kinder in Not. Finden, was hilft!
on 2006/1/9 22:00:00 (1180 reads)

Der Tagesspiegel: Früherkennungssysteme, verpflichtende Kontrolltermine beim Kinderarzt – sie könnten helfen, die Kinder zu finden, bevor es zu spät ist, meinen die Familienpolitiker.

Read More... | 553 bytes more
Kinderschutz : Mehr Geld für Kinderschutz ausgeben
on 2006/1/8 20:17:24 (1175 reads)

Der Tagesspiegel: CDU stellt Sofortprogramm vor – Jugendverwaltung für Bundesratsinitiative. Eine verpflichtende Vorsorgeuntersuchung, mehr Hausbesuche bei Familien, Hebammen, die werdende Mütter langfristig betreuen – das sind Teile eines Sofortprogramms für den Kinderschutz, das die Berliner CDU-Fraktion vorgelegt hat.

Read More... | 900 bytes more
Kinderschutz : Niedersächsische Sozialministerin für vorsorgende Familienhilfe
on 2006/1/7 16:00:00 (1265 reads)

Deutschlandradio Kultur: Ross-Luttmann (CDU): Verantwortung für Kinder Aufgabe von Eltern und Gesellschaft Die niedersächsische Familien- und Sozialministerin, Mechthild Ross-Luttmann (CDU), hat die Initiative von Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen (CDU) zu einem Frühwarnsystem für misshandelte und vernachlässigte Kinder begrüßt.

Read More... | 929 bytes more
« 1 2 3 4 5 (6) 7 »
 .....

   

Werbung
 
Herr Lischka (SPD/MdB) ist gefragt!

Frage: Ist eine elternrechts- orientierten Lösung zeitgemäß?
EGMR: Sorgerecht

Der Europäische Gerichtshof hat über das gemeinsame Sorgerecht für nicht eheliche Väter entschieden!
Rechtspolitik

Bundestag: Die Regierung will Sorgerecht reformieren!
 
Rechtliche Hinweis:
Bei der Benutzung zu diesen Bereichen und Webseiten werden die Nutzer auf die maßgeblichen Nutzungsbedingungen für diese Bereiche ausdrücklich hingewiesen.
Die Nutzer erkennt den Nutzungsbedingungen an.
Www.elterlicheSorge.de haftet nicht für die Inhalte der gelinkten Seiten bzw. Unterseiten. Alle Nachrichten dienen zur persönlichen Information.
Die Inhalte von www.elterlicheSorge.de sind für jedermann nach Maßgabe dieser Allgemeinen Nutzungsbedingungen NUR für private Zwecke frei zugänglich. Die Weiterverwendung und Reproduktion ist nicht gestattet. Jede Nutzung der Inhalte für gewerbliche Zwecke ist untersagt.