Nachrichtenticker
Downloads
Familiengemeinschaften
 
Impressum


 
 
 
Sunday, 16 December, 2018
« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 (23)
Familienpolitik : Oettinger fordert mehr staatlichen Einfluss auf Erziehung
on 2006/1/4 12:48:32 (1285 reads)

RP Online Der baden-württembergische Ministerpräsident Günther Oettinger (CDU) befürwortet einen stärkeren staatlichen Einfluss auf die Kindererziehung. So könnte es beispielsweise verpflichtende Erziehungsgespräche mit den Lehrern geben.

Read More... | 539 bytes more
Familienpolitik : Wenig Vertrauen in die Familienpolitik
on 2006/1/2 17:20:00 (1358 reads)

Die Welt: Zwei von drei Bundesbürgern halten Deutschland für nicht familienfreundlich. Zudem ist eine Mehrheit der Ansicht, daß weder das von der Bundesregierung geplante Elterngeld noch eine Sondersteuer für Kinderlose die Bereitschaft, Kinder zu bekommen, erhöhen.

Read More... | 1158 bytes more
Familienpolitik : Kindermangel, staatlich gefördert
on 2006/1/2 17:10:00 (1256 reads)

Die Welt: Das Ifo-Institut für Wirtschaftsforschung in München kommt in einer Studie zu dem Schluß, daß jedes Kind dem Staat im Laufe seines Lebens unter dem Strich 77 000 Euro mehr einbringt, als es die öffentliche Hand kostet.

Read More... | 1109 bytes more
« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 (23)
 .....

   

Werbung
 
Herr Lischka (SPD/MdB) ist gefragt!

Frage: Ist eine elternrechts- orientierten Lösung zeitgemäß?
EGMR: Sorgerecht

Der Europäische Gerichtshof hat über das gemeinsame Sorgerecht für nicht eheliche Väter entschieden!
Rechtspolitik

Bundestag: Die Regierung will Sorgerecht reformieren!
 
Rechtliche Hinweis:
Bei der Benutzung zu diesen Bereichen und Webseiten werden die Nutzer auf die maßgeblichen Nutzungsbedingungen für diese Bereiche ausdrücklich hingewiesen.
Die Nutzer erkennt den Nutzungsbedingungen an.
Www.elterlicheSorge.de haftet nicht für die Inhalte der gelinkten Seiten bzw. Unterseiten. Alle Nachrichten dienen zur persönlichen Information.
Die Inhalte von www.elterlicheSorge.de sind für jedermann nach Maßgabe dieser Allgemeinen Nutzungsbedingungen NUR für private Zwecke frei zugänglich. Die Weiterverwendung und Reproduktion ist nicht gestattet. Jede Nutzung der Inhalte für gewerbliche Zwecke ist untersagt.