Nachrichtenticker
Downloads
Familiengemeinschaften
 
Impressum


 
 
 
Friday, 19 January, 2018
Abgeordnetenwatch : Interview mit der Bundestagsabgeordnetin Frau Voßhoff (CDU) zum Thema Kinderrechte
on 2012/1/23 23:23:57 (2131 reads)

Autor: Deepak Rajani

Sehr geehrte Frau Andrea Voßhof,

....

Stehen die "Kinderrechte im Mittelpunkt" in der Lösung der CDU/CSU Bundestagsfraktion?



Sehr geehrte Frau Andrea Voßhof,

ich möchte eine Frage auf Abgeordnetenwatch an einen Bundestagsabgeordneten der Koalitionspartei stellen. Leider hat ein Moderator die Veröffentlichung, wegen Bezugnahme auf meinen Antrag vom 14.1.11 an die CDU/CSU-Bundestagsfraktion und ihren Antwort vom 4.4.11 an mich, verhindert.

Meine Frage vom 7.1.12 wurde vom Moderator am 9.1.12 um 11:11 Uhr mit folgender Begründung abgelehnt:

[Zitat Beginn]
Wir müssen Ihnen allerdings mitteilen, dass wir Ihre Nachricht in der uns vorliegenden Version nicht freischalten, da Sie sich auf Schriftwechsel (mit Dritten) beziehen, die für uns nicht nachvollziehbar sind, sodass wir um Auslassung der entsprechenden Passagen bitten.

Dies gilt besonders für folgende Aussage:
"Herr V. Kauder hat auf meinen Antrag vom 14.1.11 Frau Voßhof gebeten, Stellung zu nehmen, die sie am 4.4.11 übergab."
[Zitat Ende]

Zur Klarstellung des Vorgangs habe ich meine Frage mit folgender Abänderung um 12:16 Uhr gestellt:

"Herr Volker Kauder hat, auf meinen Antrag vom 14.1.11 an die CDU-Bundestagsfraktion, Frau Andrea Voßhof gebeten, Stellung zu nehmen, die sie mir am 4.4.11 übergab."

Der Moderator hat am 9.1.12 um 16:53 Uhr diese Änderung wieder abgelehnt:

[Zitat Beginn]
Wir müssen Ihnen allerdings mitteilen, dass wir Ihre Nachricht in der uns vorliegenden Version nicht freischalten, da Sie sich auf Schriftwechsel (mit Dritten) beziehen, die für uns nicht nachvollziehbar sind, sodass wir um Auslassung der entsprechenden Passagen bitten.
[Zitat Ende]

Ich möchte auf die beanstandete Passage nicht verzichten, da ich in meiner Fragestellung EINE POSITIVE BEWERTUNG aus diesen Schreiben vom 4.4.11 zum Ausdruck bringen möchte.

Frage 1:
Haben Sie den Schriftsatz vom 4.4.11, wie oben erwähnt, an mich geschrieben?

Frage 2:
Stehen die "Kinderrechte im Mittelpunkt" in der Lösung der CDU/CSU Bundestagsfraktion?

Ich bitte Sie um eine kurze und schnelle Antwort zu diesen Zwischenfragen.

Mit freundlichen Grüßen

Deepak Rajani

Zum Interview ...



Bookmark this article at these sites

                   

 .....

   

Werbung
 
Herr Lischka (SPD/MdB) ist gefragt!

Frage: Ist eine elternrechts- orientierten Lösung zeitgemäß?
EGMR: Sorgerecht

Der Europäische Gerichtshof hat über das gemeinsame Sorgerecht für nicht eheliche Väter entschieden!
Rechtspolitik

Bundestag: Die Regierung will Sorgerecht reformieren!
 
Rechtliche Hinweis:
Bei der Benutzung zu diesen Bereichen und Webseiten werden die Nutzer auf die maßgeblichen Nutzungsbedingungen für diese Bereiche ausdrücklich hingewiesen.
Die Nutzer erkennt den Nutzungsbedingungen an.
Www.elterlicheSorge.de haftet nicht für die Inhalte der gelinkten Seiten bzw. Unterseiten. Alle Nachrichten dienen zur persönlichen Information.
Die Inhalte von www.elterlicheSorge.de sind für jedermann nach Maßgabe dieser Allgemeinen Nutzungsbedingungen NUR für private Zwecke frei zugänglich. Die Weiterverwendung und Reproduktion ist nicht gestattet. Jede Nutzung der Inhalte für gewerbliche Zwecke ist untersagt.