Nachrichtenticker
Downloads
Familiengemeinschaften
 
Impressum


 
 
 
Friday, 30 September, 2016
Europäisches Gerichtshof für Menschenrechte : Väterdiskriminierung: Zaunegger v. Germany Urteil (no. 22028/04) in deutsch / english
on 2009/12/1 9:40:00 (9302 reads)

HUMAN RIGHTS COURT CONFIRMS DISCRIMINATION
OF UNMARRIED FATHERS IN GERMANY!
Judgement of 03. December 2009
63. In Anbetracht der vorstehenden Erwägungen kommt der Gerichtshof im Hinblick auf die in Frage stehende Diskriminierungshandlung zu dem Schluss, dass kein vernünftig herleitbarer Zusammenhang der Verhältnismäßigkeit zwischen dem generellen Ausschluss einer richterlichen Überprüfung bezogen auf die anfängliche Zuordnung des alleinigen Sorgerechtes an die Mutter und dem angestrebten Ziel, und zwar dem Schutz der Kindeswohlinteressen des nichtehelichen Kindes, vorlag.
64. Es hat daher ein Verstoß gegen Artikel 14 der Menschenrechtskonvention in Verbindung mit Artikel 8 im vorliegenden Fall stattgefunden.


The applicant, Horst Zaunegger, is a German national who was born in 1964 and lives in Pulheim (Germany). His daughter having been born out of wedlock, he complains about the fact that, unlike divorced fathers and mothers, German law does not provide him with the opportunity to be granted joint custody without the mother’s consent. He essentially relies on Article 14 (prohibition of discrimination) in conjunction with Article 8 (right to respect for private and family life).
 

Judgement
(in English)
Urteil
(in deutsch)




Bookmark this article at these sites

                   

 .....

   

Werbung
 
Herr Lischka (SPD/MdB) ist gefragt!

Frage: Ist eine elternrechts- orientierten Lösung zeitgemäß?
EGMR: Sorgerecht

Der Europäische Gerichtshof hat über das gemeinsame Sorgerecht für nicht eheliche Väter entschieden!
Rechtspolitik

Bundestag: Die Regierung will Sorgerecht reformieren!
 
Rechtliche Hinweis:
Bei der Benutzung zu diesen Bereichen und Webseiten werden die Nutzer auf die maßgeblichen Nutzungsbedingungen für diese Bereiche ausdrücklich hingewiesen.
Die Nutzer erkennt den Nutzungsbedingungen an.
Www.elterlicheSorge.de haftet nicht für die Inhalte der gelinkten Seiten bzw. Unterseiten. Alle Nachrichten dienen zur persönlichen Information.
Die Inhalte von www.elterlicheSorge.de sind für jedermann nach Maßgabe dieser Allgemeinen Nutzungsbedingungen NUR für private Zwecke frei zugänglich. Die Weiterverwendung und Reproduktion ist nicht gestattet. Jede Nutzung der Inhalte für gewerbliche Zwecke ist untersagt.