Nachrichtenticker
Downloads
Familiengemeinschaften
 
Impressum


 
 
 
Wednesday, 20 February, 2019
Statistik und Berichte : Kinderwunsch fällt auf historischen Tiefstand
on 2007/3/6 10:23:35 (3074 reads)

Wiwo.de:

Familien-Studie. Ganz Deutschland wünscht sich lautstark Kinder. Nur die potenziellen Eltern spielen da nicht mit. Die am Mittwoch veröffentlichte Studie „Kinderwünsche in Deutschland“ der Robert-Bosch-Stiftung offenbart Gründe dafür, dass sich die Deutschen seltener Kinder wünschen als je zuvor.

Schon die Ausgangslage ist den Zahlen des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung zufolge niederschmetternd: Deutsche Frauen wünschen sich im statistischen Durchschnitt nur noch 1,75 Kinder, die Männer 1,59 Kinder. Tatsächlich gebäre jede Frau im Schnitt nur noch 1,37 Kinder. Laut Institutsdirektorin Charlotte Höhn bedeutet dies, dass in Deutschland mehr kinderlose Frauen leben als in allen anderen europäischen Ländern, und dass der allgemeine Kinderwunsch einen historischen Tiefstand erreicht habe.

Die Frage, ob ein oder mehrere Kinder ihre Lebensfreude oder Zufriedenheit verbessern würden, beantworteten nur ein Viertel aller Männer und Frauen mit „Ja“. Gute 80 Prozent der Befragten glauben laut der Studie zwar, dass Familiengründung eine Partnerschaft positiv beeinflusse. Dagegen sprachen für sie jedoch die finanziellen Möglichkeiten, die persönliche Freiheit und geringere Beschäftigungschancen. Letztere befürchteten Männer vor allem für ihre Partnerinnen, jedoch nicht für sich selbst.

„Männer schrecken vor der Familienbildung zurück“
, sagte Ingrid Hamm, Geschäftsführerin der Stiftung. „Insgesamt brauchen wir in Deutschland ein Klima für mehr Kinder.

Zum Artikel...



Bookmark this article at these sites

                   

 .....

   

Werbung
 
Herr Lischka (SPD/MdB) ist gefragt!

Frage: Ist eine elternrechts- orientierten Lösung zeitgemäß?
EGMR: Sorgerecht

Der Europäische Gerichtshof hat über das gemeinsame Sorgerecht für nicht eheliche Väter entschieden!
Rechtspolitik

Bundestag: Die Regierung will Sorgerecht reformieren!
 
Rechtliche Hinweis:
Bei der Benutzung zu diesen Bereichen und Webseiten werden die Nutzer auf die maßgeblichen Nutzungsbedingungen für diese Bereiche ausdrücklich hingewiesen.
Die Nutzer erkennt den Nutzungsbedingungen an.
Www.elterlicheSorge.de haftet nicht für die Inhalte der gelinkten Seiten bzw. Unterseiten. Alle Nachrichten dienen zur persönlichen Information.
Die Inhalte von www.elterlicheSorge.de sind für jedermann nach Maßgabe dieser Allgemeinen Nutzungsbedingungen NUR für private Zwecke frei zugänglich. Die Weiterverwendung und Reproduktion ist nicht gestattet. Jede Nutzung der Inhalte für gewerbliche Zwecke ist untersagt.