Nachrichtenticker
Downloads
Familiengemeinschaften
 
Impressum


 
 
 
Sunday, 16 December, 2018
Sorgerecht : Kammergericht: Impfungen - Eltern sollen einvernehmlich entscheiden
on 2006/12/3 10:00:00 (3354 reads)

Ratgeberbox.de:

Über Impfungen und andere medizinische Eingriffe müssen Eltern einvernehmlich entscheiden. Sollten Sie sich nicht einigen können, bestimmt das Gericht wer entscheidet. Auf diese Praxis weist die Deutsche Anwaltauskunft in Berlin mit Hinweis auf einen Beschluss des Kammergerichts in Berlin vom 18. Mai 2005 hin (Az. 13 UF 12/05).

Die Richter sahen das Kindeswohl am besten durch die Übertragung der alleinigen Entscheidungsbefugnis auf den Vater gewahrt, und übertrugen diesem die Kompetenz.

Der Mann habe eine eindeutigere Haltung bezogen und zudem seit Jahren immer wieder versucht, auf eine Klärung der Impfproblematik hinzuwirken.

Eine Zuweisung durch das Gericht war erforderlich, weil der Elternteil, bei dem das Kind lebt allein, nur über einfache medizinische Angelegenheiten wie die Vornahme von Routineuntersuchungen entscheiden darf. Medizinische Eingriffe und Behandlungen sind auf Grund möglicher Komplikationen und Nebenwirkungen von einer solchen Bedeutung für das Kind, dass über sie von beiden Eltern einvernehmlich entschieden werden muss.

Zum Artikel...



Bookmark this article at these sites

                   

 .....

   

Werbung
 
Herr Lischka (SPD/MdB) ist gefragt!

Frage: Ist eine elternrechts- orientierten Lösung zeitgemäß?
EGMR: Sorgerecht

Der Europäische Gerichtshof hat über das gemeinsame Sorgerecht für nicht eheliche Väter entschieden!
Rechtspolitik

Bundestag: Die Regierung will Sorgerecht reformieren!
 
Rechtliche Hinweis:
Bei der Benutzung zu diesen Bereichen und Webseiten werden die Nutzer auf die maßgeblichen Nutzungsbedingungen für diese Bereiche ausdrücklich hingewiesen.
Die Nutzer erkennt den Nutzungsbedingungen an.
Www.elterlicheSorge.de haftet nicht für die Inhalte der gelinkten Seiten bzw. Unterseiten. Alle Nachrichten dienen zur persönlichen Information.
Die Inhalte von www.elterlicheSorge.de sind für jedermann nach Maßgabe dieser Allgemeinen Nutzungsbedingungen NUR für private Zwecke frei zugänglich. Die Weiterverwendung und Reproduktion ist nicht gestattet. Jede Nutzung der Inhalte für gewerbliche Zwecke ist untersagt.